Shinrin~Yoku

Waldbaden ~ Forest Bathing

Waldbaden ~ in Japan und Korea eine Kassenleistung, die seit Jahrzehnten durch viele wissenschaftliche Untersuchungen untermauert wird ~ im Westen ein neuer Trend, mit ähnlichem Potential wie Yoga!?

Waldbaden - eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Natürlicher Wald berührt uns Menschen im Innersten. Allein schon Farbe, Düfte, Geräusche wirken nachweislich positiv auf Psyche aber auch auf Funktionen des Kreislaufs und Immunsystems.

Im "Gebürg" der Fränkischen Schweiz gibt es sie noch - einige Flecken, wo ursprünglicher Wald einfach wachsen und vergehen kann, wo keine Motoren-Geräusche stören, wo man mehr Rehe als Menschen treffen kann - ideal für ein paar Stunden völliges Abschalten und Konzentrieren auf den Moment ...

Shinrin~Yoku = Waldbaden.

Wenige Meter abseits der markierten Wanderwege befinden wir uns mitten im keltischen Ur-Wald, scheinbar der modernen Zivilisation entrückt. Die absolut natürliche Umgebung wirkt auf jeden unserer fünf Sinne, was wir ganz bewußt -jeden Sinn für sich allein- wahrnehmen (wollen).

Wir bewegen uns durch den Wald - langsam, achtsam, auf Du & Du mit den Waldbewohnern.

Wir halten inne an besonderen Plätzen (Kraftorten?).

Wir genießen eine Waldlichtung, einen Ausblick.

Jedes Wetter ist recht - auch und gerade ein grauer Nieseltag kann eine ganz besondere Stimmung intensivster Wald-Gerüche und -Laute erzeugen.